Ehrung der Stadt Teltow für ihre erfolgreiche Kampagne gegen Hundekot

Posted By Redaktion / 22. Februar 2016 / , , , , , , , , / 0 Comments

Video

Pressemitteilung

Teltow erhält besondere Auszeichnung für ihr Engagement für eine saubere Stadt

 

Tatörtchen Kampagne gegen Hundekot

22.02.2016 Aktuell erstellt von HS/AN / Stadt Teltow

Er rappt auf YouTube gegen Hundehaufen und illegale Müllablagerungen im öffentlichen Raum, fotografiert und sammelt Fotos von besonders verschmutzten Straßenecken und hat ein Kartenspiel konzipiert, mit dem er versucht, Hundebesitzer und Tretminengegner einander näher zu bringen: Manfred Gresens, Gründer der Bürgerinitiative „Aktion Clean Berlin“.

Ehrung für erfolgreiche Kampagne gegen Hundekot

Seit vielen Jahren kämpft der Rentner für ein sauberes Berlin. Am 22. Februar 2016 war der selbsternannte „Saubermann 007“ zu Gast im Teltower Rathaus, um zusammen mit seinen Mitstreitern Jürgen Clausen und Burkhard Küppers von der Initiative gegen Hundekot in Deutschland einen selbst entworfenen Orden mitsamt einer Urkunde an Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt zu übergeben. „Zur Ehrung des herausragenden Engagements für eine saubere Stadt zeichnet die Bürgerinitiative Aktion Clean Berlin die Stadt Teltow aus“, heißt es auf dem Dokument.

Grund für die ungewöhnliche Auszeichnung ist die in Teltow im Herbst letzten Jahres vom Bereich Öffentlichkeitsarbeit durchgeführte Anti-Hundekot-Kampagne „Teltows Tatörtchen“, die die Bürger für die Problematik liegen gelassener Hundehaufen sensibilisieren sollte. Denn wie auch viele andere Kommunen stellt die Problematik nicht ordnungsgemäß entsorgten Hundekots auch Teltow vor große Herausforderungen. Im Zuge des Bürgerhaushaltes 2015/2016, der im Jahr 2014 durchgeführt wurde, wünschten sich die Bürgerinnen und Bürger, die Stadt solle Hundehalter vermehrt in die Pflicht nehmen, die Haufen ihrer Vierbeiner zu entfernen. Um die Bürger auf das Thema aufmerksam zu machen, wurde daher die humorvolle und lehrreiche Story „Teltows Tatörtchen“ entwickelt. Im Zeitraum von etwa zwei Wochen fand im Zuge dieser Tatörtchen-Kampagne eine Krimiinszenierung am Ort des Geschehens, dem Mattausch-Park statt, wurde eine anschauliche Broschüre in alle Haushalte gegeben, eine Webseite eingerichtet, Tütenspender beklebt, der „Tatortreiniger to go“ mit insgesamt 10 Tüten verteilt und zahlreiche Gespräche mit Hundehaltern während der üblichen „Gassi-Zeiten“ geführt.

Dass nun diese Kampagne und das damit verbundene Engagement der Stadt auch über Teltows Stadtgrenzen hinweg belohnt werden, freut alle Beteiligten umso mehr. „Ich bedanke mich für die Anerkennung unserer Arbeit und freue mich, dass die Kampagne nicht nur bei den Teltower Bürgern gut angekommen ist“, so Bürgermeister Schmidt.

Info: Die Kampagne „Teltows Tatörtchen“ kann online unter www.teltows-tatoertchen.de aufgerufen werden.

Comments

No comments

Leave a reply

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *