Europäischer Tier- und Naturschutz e.V.

ighid wirbt für Spenden an Tierheime

Jedes zweite Tierheim in Deutschland steht laut Deutschem Tierschutzbund vor dem aus.

Das Geld reicht nicht für den Unterhalt sowie dringend notwendige Sanierungen. Allein in den Sommermonaten 2015 haben die Heime rund 70.000 Fundtiere aufgenommen.

Zufluchtsort für Tiere

Woche für Woche erreichen den Europäischen Tier- und Naturschutz e.V. Hilferufe wegen misshandelter, vernachlässigter oder im Stich gelassener Großtiere. Vernachlässigte, kranke und abgemagerte Pferde, Schafe, die von brutal geschlagen und so schwer verletzt wurden, dass eines der Tiere erblindete; Hausschweine, die keiner mehr haben will; Esel, die mit Zirkusbetrieben jahrelang unterwegs waren und nun zu alt für diese schwere Arbeit sind.

Auf Hof Huppenhardt hat die Quälerei endlich ein Ende: keine laute Musik, keine grell erleuchtete Manege, keine laut klatschenden Menschen, keine Transporte in engen Wagen, keine harten Betonböden mehr. All das gehört der Vergangenheit an.

Großtiere stellen Tierschutzvereine vor ein ganz besonderes Problem. Denn wo gibt es schon genügend Platz, um Pferde, Ponys oder Esel artgerecht unterbringen zu können?

Kein Wunder also, dass Tierschutzeinrichtungen, die Großtiere in Obhut nehmen, rar sind. Umso erfreulicher, dass es den Hof Huppenhardt gibt. In dieser Zufluchtsstätte für kranke, alte, abgeschobene oder misshandelte Tiere ist ausreichend Platz vorhanden. Hier finden gerade Großtiere liebevolle Aufnahme. Darunter befinden sich Tiere, die in letzter Sekunde vor dem Schlachthaus gerettet wurden, wie z.B. unsere wunderschönen Haflinger-Fohlen. Um ein Haar wären die Fohlen versteigert worden und in die Schlachthäuser Italiens gewandert. Skandalös, dass eine Bürgerinitiative drei Jahre lang versucht hatte, die Inbetriebnahme dieses einmaligen Tierheims zu verhindern!

Hof Huppenhardt liegt in Much, mitten im Rhein-Sieg-Kreis. Das zehn Hektar große Anwesen bietet seit 2005 seinen tierischen Bewohnern neben zahlreichen saftigen Weiden großzügige Stallungen, Offenställe, Weidehütten, Paddocks und Sandausläufe. Hier führen viele ehemals geschundene Kreaturen endlich ein artgerechtes Leben.

Hof Huppenhardt ist vornehmlich als ein Refugium für Großtiere wie Pferde, Ponys und Esel konzipiert. Dennoch beherbergt der Tierschutzhof auch andere Tierarten wie Schafe, Ziegen, Schweine, Rinder, Enten und Katzen.

Viele der Tiere werden hier ihren Lebensabend verbringen, andere werden den Tierschutzhof wieder verlassen. Tiere, die das Glück haben, doch noch ein eigenes Zuhause zu finden. Falls auch Sie einem unserer Schützlinge ein Zuhause geben möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Seit Februar 2006 befindet sich auf dem Gelände auch die Hauptgeschäftsstelle des ETN e.V.

Unser Spendenkonto:

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e.V.
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX

Per PayPal an: hoftiere.paypal@etnev.de

Oder auf unserer Website: http://etnev.de/spenden

ETNev

ETNev

ETNev

ETNev

ETNev

Contact

  • Europäischer Tier- und Naturschutz e.V., Hof Huppenhardt, D-53804 Much
  • 02245-6190-0
  • info@etn-ev.de
  • http://etnev.de/

Comments

No comments

Leave a reply

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *